Endlich komme ich einmal dazu, dass im November letzten Jahres gestartete Shopping Blog von T-Online zu begutachten. Auf den ersten Eindruck, sieht es recht gut aus. Aber nach dem Durchklicken und Querlesen der Artikel komme ich recht schnell zu der Meinung, dass Eindruck nicht von Dauer ist.

T-Online Shopping Blog

Hier meine losen Gedanken zum Shopping Blog:

  • Der Artikel-Feed beinhaltet nicht wie erwartet die Artikel, sondern die Kommentare.
  • Die Autoren stellen sich auf keiner Seite vor. Man weiss nicht, welche Position oder Background die Blogger bei T-Online haben.
  • Die Postingfrequenz ist erstaunlich gut – aktuell werden circa alle zwei Tage ein Artikel veröffentlicht.
  • Die Inhalte ähneln eher einen Gadget-Blog, als einem Shopping Blog. Vorgestellt werden viele technische Spielereien und Produkte. Eine Auseinandersetzung mit der eigenen Präsenz oder der Konkurrenz findet kaum statt.
  • Konkurrenten, Marken und Produkte werden nur ungern verlinkt oder aber nur auf die eigene T-Online-Shopping-Seite.

Gerade der letzte Punkt ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll, da hierdurch das Blog das Blog zum Marketingtool verkommt und dadurch wohl kaum Stammleser binden wird.

Summa summarum bin ich mir nicht sicher, ob sich T-Online mit dem Blog einen Gefallen tut. Die Potentiale sind zumindest nicht ausgeschöpft. Aber das kann ja noch werden. Ist ja noch im Beta Status.