Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Varianten RSS-Feed per E-Mail zu anzubieten oder zu erhalten. Entweder der jeweilige Blogger bietet explizit die Feeds per E-Mail an oder aber der Leser nutzt einen Workaround. Üblicherweise wandeln die Services die Feeds in eine E-Mail um. Den einzigen externen Services, der die Distribution von Feeds per E-Mail ermöglicht und mir spontan einfällt, ist der erst kürzlich von Google aquirierte Dienst Feedburner. Services die den Feed in eine E-Mail konvertieren sind:

Möglicherweise gibt es weitere Services, dies sind aber diejenigen die ich durch kurze Recherche gefunden habe. Weitere RSS-Tools gibt hier.