Nachdem Google vor mehreren Monaten Feedburner übernommen hat, ist nun der logische Schritt vollzogen worden, den Nutzern von Feedburner die Möglichkeit zu bieten, Adsense-Anzeigen in den Feeds anzeigen zu lassen. Hierzu muss man lediglich bereits einen Adsense-Konto besitzen.

Aktivieren kann man dieses Feature bei Feedburner unter “Monetize. Siehe auch im Feedburner Help Center. Nachdem man den Nutzungsbestimmungen zugestimmt hat und die Bestätigungsmail erhalten hat, kann man die Anzeigen entsprechend designen. Bisher stehen zwei Anzeigenformate zur Verfügung. Die etwas groß geratenen 300 x 250 (Medium Rectangle) und die 468 x 60 (Banner).

Google Adsense in Feedburner Feed

Ich persönlich habe nicht vor, dieses Feature zu aktivieren, dennoch wird man in Zukunft vermutlich Adsense-Anzeigen vermehrt in den Feeds vieler Blogs finden. Soweit ich gelesen habe, gibt es keine Mindestanzahl von Abonnenten der Feeds, die benötigt werden, um Anzeigen darstellen zu lassen. Diese Einschränkung bestand bei den Pheedo-Anzeigen, die bisher über Feedburner angezeigt werden konnten.