Diese Frage stellt sich mir gerade, da ich gern über eine Webmail-Software mehrere Konten mit unterschiedlichen E-Mailadresse verwalten und nutzen will. Gmail bietet mittlerweile mit mehr als 3 GB (bei mir aktuell 3123 MB) genügend Speicher, welcher in Zukunft stetig aufgestockt werden soll. Gern würde ich auch die E-Mails der vergangenen 5 Jahre dann importieren und verfügbar haben. Dies soll über verschiedene Varianten möglich sein, allerdings habe ich dies noch nicht ausprobiert. Wichtig wäre mit hierbei, dass auf jeden Fall die Referenz zu den E-Mail-Kontakten und der Zeitstempel erhalten bliebe.

Ein Feature, was man bei Gmail leider vergeblich sucht, ist das IMAP-Protokoll. Auch wenn es ein Workaround gibt, der dieses Feature nutzbar macht – vermisse ich dieses Standard-Feature. Selbst die kostenpflichtige Premium-Variante (Premier Apps) besitzt dieses Feature nicht. Warum eigentlich? Ich verstehe es irgendwie nicht. Mich würde eigentlich interesieren, ob irgendwas gegen Gmail spricht – oder ob es massive Bedenken gibt, die E-Mail bei Google zu speichern?

Nachtrag: Wirklich genutzt habe ich Gmail bisher noch nicht, auch wenn ich dort schon länger eine E-Mailadresse besitze. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Spamfilter zwar recht gut ist, allerdings sehr intransparent ist. Soll heissen, man kann ihn nicht nach den eigenen Wünschen beeinflussen.

Nachtrag2: Via GoogleWatchBlog habe ich gerade erfahren, dass Goggle gerade das IMAP-Protokoll ausrollt. Endlich.