… fragte ich mich hier, was ich die neue Funktion des Google Readers ausprobierte. Über die Funktion “Notes” kann man nun kurze Notizen über die “Shared Items” (Hier im Blog als “Sideblog: reading tipps” eingebunden.) seinen Lesers oder aber ausgewählten Freunden bereitstellen. Diese Freunde müssen aber wohl auch mindestens über ein Google Konto verfügen, besser noch auch den Google Reader verwenden.

Aber ganz eherlich, ich verstehe den Sinn dieser Funktion nicht. Was soll man denn da für Kurznachrichten posten. Es kann niemand auf diese Kurznachrichten reagieren oder gar antworten. Null komma nix Dialog.